Goldlack

Goldlack
smalka statusas T sritis vardynas apibrėžtis Šeima. Bastutiniai – Brassicaceae Burnett atitikmenys: lot. Cheiranthus angl. wallflower vok. Gelbveil; Goldlack rus. желтофиоль; лакфиоль lenk. lak

Dekoratyvinių augalų vardynas. – Vilnius: Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas. . 2007.

Игры ⚽ Нужна курсовая?

Look at other dictionaries:

  • Goldlack — (Erysimum cheiri) Systematik Rosiden Eurosiden II …   Deutsch Wikipedia

  • Goldlack — oder gemeiner Lack, zur Familie der Kreuzblumen gerechnet, eine Zierpflanze, deren Blumen Schönheit mit Wohlgeruch verbinden. Sie wächst im mittlern und südlichen Europa wild auf Mauern und blüht daselbst gelb; in Gärten gezogen aber erscheinen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Goldlack — Sm (eine Blume, Cheiranthus Cheiri ) per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Hybridbildung. Benannt nach der goldenen Farbe der Blüten dieser Pflanze. Goldlack im eigentlichen Sinne gab es z.B. als Siegellack von daher mag die Übertragung kommen. Der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Goldlack — Goldlack, 1) so v.w. Goldfirniß; 2) (Bot.), ist Cheiranthus Cheiri …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Goldlack [1] — Goldlack, Pflanzengattung, s. Cheiranthus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Goldlack [2] — Goldlack, s. Firnis …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Goldlack — Goldlack, Pflanzenart, s. Cheiranthus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Goldlack — ↑Cheiranthus …   Das große Fremdwörterbuch

  • Goldlack — (der), Stockvijul (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Goldlack — Gọld|lack 〈m. 1; unz.; Bot.〉 in Südeuropa heimischer Kreuzblütler mit wohlriechenden, hellgelben bis dunkelbraunen Blüten: Cheiranthus cheiri * * * Gọld|lack, der <o. Pl.>: kleiner Strauch mit stark duftenden, goldgelben, braunen od.… …   Universal-Lexikon

  • Goldlack — Gold: Der gemeingerm. Metallname gehört mit verwandten, aber teils ablautenden, teils mit anderen Suffixen gebildeten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der unter ↑ gelb dargestellten idg. Wurzel *g̑hel »glänzend, schimmernd, blank«, vgl. z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”